Corona-Vorschriften in den WfbM werden zurückgefahren! In Nordrhein-Westfalen hat das zuständige Ministerium verordnet, dass in den WfbM die Corona- Vorschriften zum Februar 2023 deutlich gelockert werden können. In den Bussen gilt deshalb (wie auch im ÖPNV) ab dem 01.02.2023 keine Maskenpflicht mehr. Innerhalb der Werkstätten müssen ab dem 02.02.2023 ebenfalls keine Masken mehr getragen werden. Die Abstands-Verpflichtung innerhalb der WfbM gilt ab dem 02.02.2023 ebenfalls nicht mehr Weiter gilt allerdings eine Isolationsverpflichtung für fünf Tage . Zwar wurde die Verpflichtung zur Isolation bundesweit aufgehoben. Die WfbM gelten aber - zumindest noch für den Februar 2023 - als besonders zu schützende Einrichtung. Zur Rückkehr in die WfbM muss ein Corona-Test mit einem negativen Testergebnis nachgewiesen werden. Dieser Test kann allerdings in der WfbM durch das Fachpersonal gemacht werden. Weiterhin gilt ebenfalls die Verpflichtung zwei     Corona-Tests     pro     Woche     innerhalb     der     WfbM durchzuführen. Wir vermuten, dass diese Regelung ebenfalls Ende Februar 2023 auslaufen wird. Wir freuen uns sehr, dass in unseren Werkstätten das Personal und die Beschäftigten sich wieder weitgehend frei bewegen und arbeiten können. An dieser Stelle möchten wir aber, wie auch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziale Sicherung des Landes Nordrhein-Westfalen, darum bitten, Infektionskrankheiten trotz allem ernstzunehmen. Wir danken unseren Beschäftigten, unseren Fachkräften und auch unseren Ansprechpartner*innen außerhalb der WfbM für das Einhalten uind die Unterstützung der vielen unterschiedlichsten Corona- Regeln in den letzten drei Jahren. H. Markus 30.01.2023
Lebenshilfe Höxter - Werkstätten und Kita gGmbH
Möchten Sie uns sprechen? 05275-98930
Möchten Sie uns schreiben? info@lebenshilfe-hoexter.de